Wandern

Und schon ist der Januar passé …

a WP_20160131_12_21_13_ProTrotz sau blöder Wetterprognosen kribbelte es in unseren Füßen. Wir mussten dringend mal wieder wandern. Und wir wurden dann doch wettertechnisch belohnt. Hin und wieder leichter Nieselregen aber dann kam auch mal kurzzeitig die Sonne raus. Gaaaanz kurz – aber immerhin.

Die Tour ging dann heute wieder durch die „Hügelwelt“ von Grevenbroich. Einen Stück weit die Vollkrather / Anrather Höhe rauf, dann einen Teilabschnitt des Energiepfads langgelaufen und zum Schluss noch ein paar Kilometer der Kaiserroute entlang. Aber nur teilweise, weil wir natürlich lieber unsere „eigenen“ Pfade trampeln…

Auf den Höhen war heute wohl extrem viel Wild unterwegs. Das war dann teilweise recht anstrengend, weil eine Nase lieber bergab gelaufen wäre, während die andere Nase lieber bergauf ziehen wollte. Und ich hing dazwischen. Da braucht man schon Standfestigkeit und den eisernen Willen, den eigenen Kopf durchzusetzen… 😉

Dafür waren beide Jungs auf der kurzen Strecke an der Straße so was von brav. Also wirklich … da war ich doch ganz schön begeistert.

a Strecke20160131Schön war’s und nun sind die Schuhe wieder um 12 Kilometer abgelaufener.

Nun schlummern die beiden ziemlich relaxt hier auf

 

 

 

 

 

 

den Kissen und sind – glaube ich – ziemlich zufrieden mit sich und ihrer Welt.

Ein Blick von unten an der Erft in Richtung der Höhen.
Ein Blick von unten an der Erft in Richtung der Höhen.
Heute war auch mal ein Freilauf drin.
Heute war auch mal ein Freilauf drin.
Die Erft.
Die Erft.
Die Sonne! Kaum zu glauben.
Die Sonne! Kaum zu glauben.
Als täten sie nichts anderes.
Als täten sie nichts anderes.
Das Profil.
Das Profil.

Und hier meine Zugochsen beim Anstieg…

0 Kommentare zu “Und schon ist der Januar passé …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.